Connect with us

Bildung

Kostenlose Beratung für Studierende

Die aktuellen Preissteigerungen für Energie, Wohnen und Lebensmittel betreffen Studierende in besonderem Maße. Häufig sind ihre finanziellen Mittel begrenzt. Gleichzeitig müssen sie zum ersten Mal für sich allein sorgen und selbständig Entscheidungen treffen – sei es bei der Auswahl notwendiger Versicherungen, über den Abschluss von Verträgen oder beim Einkauf von Waren. Die Verbraucherzentrale Brandenburg gibt Studierenden dazu kostenlose und individuelle Beratungen. Zudem gilt seit dem 1. März dieses Jahres das Gesetz für faire Verträge. Das bedeutet nach Ablauf der ersten Vertragslaufzeit können Verbraucher damit ihren Vertrag monatlich kündigen, beispielsweise über regelmäßige Warenlieferungen und Dienstleistungen wie für Streamingdienste. Da dies nur für Neuverträge ab dem 1. März gilt, haben insbesondere jetzt junge Menschen die Chance flexibel mit den zurzeit unsicheren Preisen umzugehen.

© OSF2 / FilmStudioP