Connect with us

Corona

Maskenausgabe für 60+ läuft schlecht an

Vom 15.Dezember an können rund 27 Millionen Bürger aus Corona-Risikogruppen in Deutschland die ersten kostenlosen FFP2-Masken erhalten. Eine entsprechende Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums ist am 15.Dezember in Kraft getreten. Die Ausgabe der Schutzmasken erfolgt in einem stufenweisen Verfahren. In einem ersten Schritt sollen über 60-Jährige und Menschen mit bestimmten chronischen Erkrankungen drei Masken gratis in der Apotheke holen können. Laut Informationen des Bundesgesundheitsministeriums genügt dazu die Vorlage des Personalausweises „. Zur Abholung könne auch eine andere Person bevollmächtigt werden. Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) rechnet mit „enormen Kundenandrang“ und warnt vor langen Warteschlangen. Doch bereits zum Beginn des Tages wurde deutlich das die Regelung von Seiten der Bundesregierung nicht gut umgesetzt wurde. an einigen Apotheken in Frankfurt (Oder) werden die Kunden abgewiesen. Grund sind Unklarheiten im Umgang, fehlende Informationen für Apotheker, wie soll abgerechnet werden, was soll dokumentiert werden, wie kann vor Missbrauch geschützt werden. Viele Fragen die bei der Schnellschussaktion von Gesundheitsminister Spahn bei Veröffentlichung nicht geklärt waren und bis heute nicht geklärt werden konnten. Doch eines steht schon fest, Zeit zum Abholen ist noch bis zum 6. Januar.

© OSF2 / FilmStudioP